Insel Alicudi

  • Alicudi
  • Alicudi
  • Alicudi

Ein jahrhundertealtes Treppensystem

Fast kreisrund, gerade mal 5 km² groß und 100 Einwohner, das ist die Insel Alicudi. Die Insulaner leben vom Anbau von Feigen, Mandeln, Kapern, Wein und Fischfang sowie vom Tourismus.Die Häuser sind über Treppensystem miteinander verbunden, ein Straßennetz mit asphaltierten Straßen gibt es nicht. Maulesel transportieren alles nötige durch den bewohnten südöstlichen Teil der Insel. Es gibt nur einen Ort Alicudi Porto mit seinen Ortsteilen Tonna, Pianicello, Bazzina und Montangola. Strom und Telefon gibt es auf der Insel Alicudi erst 1990.

AlicudiDer größte Teil der Insel ist wilde Natur. Das auf der zweitkeleinsten der Liparischen Inseln wuchernde Heidekraut Ericusa gab der Insel in der Antike ihren Namen. Alicudi ist ein eigener Kosmos für sich selbst und Touristen sind immer noch eher selten im einzigen Hotel der Insel. Durch die Abgeschiedenheit der Insel Alicudi im Bezug auf andere Liparische Inseln, fühlt sich mancher Besucher am Ende der Welt und in eine andere Zeit zurück versetzt.

Sehenswert ist die kleine Kirche Chiesa San Bartolo, die in 340m hohe über dem Meer geradezu schwebt und einen herrlichen Blick auf die azurblaue See bieten. Den Weg zum Aufstieg des Inselgifels Filo dell’Arpa über zahlreiche Ziegenpfarde ist nicht immer sehr einfach zu finden. Auch eine Inselrundfahrt mit dem Boot ist lohnenswert auch wenn die Grotten auf anderen Inseln reizvoller sein mögen. Einfach einen der Fischer im Hafen fragen.

Unterkünfte auf Alicudi finden*
Reiseführer, Karten & DVD über die Liparischen Inseln bei amazon*

Alicudi | Filicudi | Lipari | Panarea | Salina | Stromboli | Vulcano